Als würde Aiolos auf die Kirchengemeinde hören: er lässt es heute sehr sanft laufen. Und auch der erste Feiertag (in Spanien gibt es nur den) bleibt so ruhig, dass die Kerzen nicht ausgeblasen werden. Wohl aber am/ab Dienstag.
Und es bleibt die Frage, ob das Sylvester-Feuerwerk verblasen wird oder nicht. Noch schwanken die Rechenergebnisse zwischen Nichts und Allem. Wir bleiben also gespannt.
Noch mehr sehen wir voller Erwartungen dem neuen Jahr entgegen. Es ergeben sich Windstärken, die für diese Jahreszeit recht ungewöhnlich sind. Immer wieder kommen da mal 8 Beaufort zustande. Aber solange die turbulenten Tage nicht mit Flaute gelähmt werden, wollen wir glücklich und zufrieden sein. HAPPY NEW YEAR heißt es dann.